Interview mit Michael Turbanisch

Heute darf ich euch ein Interview mit Michael Turbanisch präsentieren. Ich bin auf ihn aufmerksam geworden durch seinen Internet Marketing Frühschoppen ( Link ist unter dem Interview ) Diesen Blog kann ich wirklich nur jedem empfehlen, was da an hochwertiger Content in Videoform geboten wird habe ich so noch nicht gesehen. Aber nun zum Interview…

Wann bist Du in das Internet Geschäft eingestiegen ? und warum ?

Hallo Carsten. Zuerst einmal vielen Dank für Deine Einladung zu diesem Interview. Ich finde es großartig dass auf diese Weise Wissen und Know How zusammengetragen und gebündelt zur Verfügung gestellt wird.

Zu Deiner Frage: Meine ersten Schritte Richtung Onlinemarketing ging ich im Jahr 2008. Der Grund war relativ einfach: ich war extrem knapp bei Kasse da ich gleich von 3 Arbeitgebern nicht bzw. mehr schlecht als recht bezahlt worden bin, hatte aber meine Familie zu  Ernähren. Also suchte ich nach einer Alternative.

Was war Dein größter Fehler ?

Alles selbst machen zu wollen. Ganz im Ernst: ich hätte mir sehr viel Zeit, Geld und Nerven sparen können wenn ich von vornherein Dinge ausgelagert hätte. Der Grund war dass ich augenscheinlich kein Geld dafür hatte. Dabei kann man für 5 bis 15 Euro bereits sehr viele Dinge outsourcen und hat im Gegenzug Zeit für die Dinge die einem Geld bringen.

Mit was hattest Du Deinen Durchbruch ? das muss kein finanzieller sein

Als ich genau das erkannt habe was ich in der Frage vorhin angesprochen habe. An dieser Stelle danke ich auch meinen beiden Mentoren Ralf Schmitz und Matthias Brandmüller, die mir das immer und immer wieder gepredigt haben.

Die Zeit die ich nämlich z.B. für das Erstellen eines eBook-Covers (welches dann auch noch unprofessionell aussieht), das Setzen von Back links,usw. brauche fehlt mir hinten herum wieder bei so Sachen wie Listbuilding, dem Marketing oder der Akquise von neunten Kunden und Auftraggebern.

Wenn Du heute nochmal bei Null anfangen müsstest, wie würdest Du heute starten ?

Ich würde mit wesentlich mehr Struktur vorgehen als ich es damals tat. Schau mal-die Fehler die ich seinerzeit gemacht habe sind die Gleichen wie ich Sie heute auch bei Anderen beobachte. Man macht eine vermeintlich lukrative Nische aus, liest sich in das Thema ein und beglückt sein Netzwerk mit seinen Werbebotschaften. Aus selbst gemachter Erfahrung kann ich euch sagen: Werbebotschaften z.B. via privater Nachricht auf Facebook kommen echt nicht gut an bei den Leuten und bringen Euch keinen Schritt weiter.

Wenn ich ein neues Projekt starte (und der Anfang im Onlinebusiness ist ja nichts anderes) gehe ich wie folgt vor: ich überlege  mir im Vorfeld welches Thema mir Spass macht und welche Probleme es dort gibt. Dann nehme ich mir die Zeit zuerst meine Zielgruppe kennen zulernen (egal wie lange das dauert) und erst dann starte ich mit einem Projekt.

Was kann man von Dir 2014 erwarten ?

Ich betreibe einige Affiliate-Projekten und man kann mich auch als Verkaufstexter buchen. Eine persönliche Herzensangelegenheit ist der von mir ins Leben gerufene Internetmarketing Frühschoppen. Hier dürfen sich die Leute auf tolle Gäste und spannende Themen freuen und – so viel sei schon verraten: Alle Folgen werden schon sehr bald als Podcast zum Download bereitstehen.Darüber hinaus ist auch ein eigenes Produkt auf dem Reissbrett, aber über ungelegte Eier möchte ich an der Stelle noch nicht reden.

Hast Du einen ultimativen Tipp für uns Quereinsteiger ?

Ja: sucht euch einen Mentor – jemand der es bereits geschafft hat und hört auf das was er (oder sie) Euch beibringt. Die Fehler die gerade zu Beginn gemacht werden sind zu 99% die Gleichen und es ist nicht notwendig, dass Ihr sie wiederholt.
Investiert in EINEN (!!!) Kurs  und arbeitet die Lektionen Schritt für Schritt ab – so kommt Ihr am schnellsten voran.

http://internetmarketing-fruehschoppen.dePrint Friendly and PDF


Danke Michael und weiterhin viel Erfolg.

3 comments on “Interview mit Michael Turbanisch

  1. Also zuerst einmal wünsche Ich Dir von Herzen ganz viel Erfolg mit Deinem Bloprojekt 🙂 Er ist abonniert und ich werde Dir folgen;-) Mit den ersten Interviewpartnern hast Du ja schon mal 3 Menschen zu Tisch:-) bitten können, die alle eines gemeinsam haben: Sie haben einen besonderen und speziellen Werdegang hingelegt, alle haben Sie irgendwann die Entscheidung und ein persönliches Commitment mit sich selbst getroffen es anzugehen und etwas in ihrem Leben durch Eigeninitiative verändern zu wollen und die Bereitschaft zu haben auch persönlich dafür in sich zu investieren um mit Zeit, Geduld und Lehrgeld Ihren Weg zu erarbeiten und Sie haben alle eine weitere „besondere Eigenschaft“ die Sie verbindet: Sie sind bereit Ihr Wissen mit anderen Menschen zu teilen und wollen diesen durch Bereitstellung von Informationen (Hilfe zur Selbsthilfe;-) etwas gutes tun und das schafft einfach Sympathie und diese ist meiner Meinung nach der Schlüssel zu allem (jeder Euro sei Ihnen gegönnt:-) Was Michael angeht so mag ich Ihn besonders, weil man einfach merkt, der Mann trägt sein Herz in der goldenen Mitte und bin mir sicher da wird noch einiges zu lesen, sehen und hören sein von Ihm…

    Freue mich auf die nächsten Interviews auf Deinem Blog 🙂 …

  2. Sehr schönes Interview über Michael Turbanisch, dass sehr vieles wiedergibt, was ich mittlerweile von Michael kenne 🙂

    Ich bin sehr gespannt, wie es in den Projekten von Michael weitergeht und werde auch sicherlich ab und zu auf diesem Blog wieder vorbeischauen. Daher auch Sie einen großen Dank, Carsten Beuge 🙂

    Beste Grüße
    Volker

  3. Hallo Carsten,

    vielen Dank für das Interview und den netten Kontakt. Ich finde es einfach großartig, dass Du das Wissenvon verschiedenen Marketern zusammenträgst und hier auf Deinem Blog gebündelt zur Verfügung stellst 🙂

    Liebe Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg